Sechs Unternehmen - gemeinsam auf dem Weg zu KI-Anwendern

Das Programm KI-Transfer Plus wird 2021 als Pilot mit sechs Unternehmen durchgeführt. Auf dieser Seite stellen wir die Unternehmen kurz vor und werden über die Laufzeit des Programms immer wieder von den Projekten und Erfahrungen berichten.


DocuWare GmbH

Logo vom Unternehmen DocuWare

DocuWare ist ein Anbieter von Dokumentenverwaltungssoftware, der Repository- und Workflow-Automatisierungsfunktionen bereitstellt. Das Unternehmen bietet vorkonfigurierte Lösungen an, um Geschäftsabläufe wie Rechnungsbearbeitung zu automatisieren. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Germering bei München.

https://start.docuware.com/


emz Hanauer GmbH & Co KGaA

Logo vom Unternehmen emz Hanauer

emz Hanauer entwickelt und produziert Bauteile und Systeme in den Bereichen Hausgeräte, Haustechnik und Umwelttechnik. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Nabburg/Oberpfalz.

https://www.emz-hanauer.de/


FIT AG

Logo vom Unternehmen FIT

Die FIT AG mit Sitz in Lupburg ist Spezialist im Bereich Additive Fertigung. Das Unternehmen verfügt über eine Vielzahl von 3D-Druck-Technologien zur additiven Fertigung sowie zum additiven Design für die Herstellung innovativer Produkte (z.B. Rapid Prototyping, 3D-gedruckte Ersatzteile).

https://fit.technology/unternehmen.php


Horsch Maschinen GmbH

Logo vom Unternehmen Horsch

Die Horsch Maschinen GmbH, ansässig in Schwandorf, fokussiert sich auf die Entwicklung technischer und digitaler Lösungen für den Ackerbau. Das Unternehmen stellt Maschinen zur Bodenbearbeitung, für die Hybrid-Landwirtschaft, zum Pflanzenschutz sowie Sämaschinen her. Ein weiterer Fokus liegt auf dem Angebot von intelligenten Systemen für die Landwirtschafts-Maschinen.

https://www.horsch.com/unternehmen


IfTA GmbH

Logo vom Unternehmen IfTA

Die IfTA GmbH, ansässig in Puchheim bei München, fokussiert sich auf die Messung und Dia­­gno­­se kom­ple­xer, "schäd­­li­cher" Schwin­­gun­­gen in Ver­­bren­­nungs­­an­la­­gen und ro­tie­ren­­den Ma­schi­nen von Mo­to­ren bis hin zu Gas- und Dampf­tur­bi­nen. Das Ziel ist, dem Kun­­den mit den Dia­­gno­­se- und Schutz­vor­­rich­tun­­gen einen si­che­ren und zu­ver­läs­si­gen Be­trieb ihrer Ma­schi­nen zu er­mög­li­chen und damit die An­la­gen­ver­füg­bar­keit und die Pro­fi­ta­bi­li­tät deut­lich zu er­hö­hen. Neben dem Einsatz von Schwingungsmesssystemen bietet das Unternehmen Kom­plett­lö­sun­gen von der Hard­wa­re über die Si­gnal­ver­ar­bei­tung bis hin zur Vi­sua­li­sie­rungs­soft­wa­re an.

https://www.ifta.com/


Wanko Informationslogistik GmbH

Logo vom Unternehmen Wanko

Wanko Informationslogistik, ansässig im oberbayerischen Ainring, ist Anbieter für modulare und angepasste IT-Lösungen für Lagerverwaltung, Tourenplanung und Telematik. Darüber hinaus entwickelt das Unternehmen hochkomplexe Speditionssoftware und Logistiksoftware, mithilfe dieser Transporte und Lagerbewegungen perfekt geplant, gesteuert und überwacht werden können. Lösungen von Wanko finden in unterschiedlichen Branchen wie Chemie, Lebensmittel, Stahl, Möbel, Handel, Logistik und Produktion ihre Anwendung.

https://www.wanko.de