KI-Kompetenzaufbau für kleine und mittelständische Unternehmen

Unternehmen in Deutschland halten Künstliche Intelligenz (KI) für herausragend wichtig - sie tun sich aber schwer damit, die Technologie praktisch in Anwendung zu bringen. Rund drei Viertel (73%) der Unternehmen mit 20 oder mehr Mitarbeitern in Deutschland schätzen KI als die wichtigste Zukunftstechnologie ein. Lediglich jedes fünfte Unternehmen (22%) plant die KI-Nutzung oder diskutiert darüber. Aber gerade einmal 6% setzen KI selbst ein. Dabei steigt gemäß einer aktuellen bitkom Umfrage die Anwendungsrate und -fähigkeit mit der Größe der Unternehmen. Insgesamt findet KI im Mittelstand, dem industriellen Kern unserer Wirtschaft, bisher wenig Anwendung.

Die mangelnde Anwendung von KI im Mittelstand begründet sich maßgeblich durch besondere Herausforderungen, zum Beispiel durch den schwierigen Zugang zu Talenten und KI-Know-How sowie einer häufig unklaren Perspektive auf die tatsächlich strategisch relevanten Potenziale der Technologie.

Gerade mittelständische Unternehmen können sich jedoch Fehltritte und langes ausprobieren nicht erlauben - KI-Transfer plus ermöglicht es durch enge Begleitung durch KI-Experten diese Fehler zu vermeiden.

Das neuartige Konzept KI-Transfer-Plus führt mittelständische Unternehmen im Rahmen eines strukturierten Programms von neun Monaten durch alle Schritte, die den Weg in einen erfolgreichen Start in die Welt der KI ebnen.

Die Ziele des Programms

Das abgebildete Auge steht für die KI Vision
Das abgebildete Zahnrad steht für KI ProjektumsetzungDie Person im Mittelpunkt steht für den Aufbau eigener KompetenzMiteinander verbundene Netzwerkknoten
Erarbeitung von Wettbewerbsvorteilen und klar definierter langfristiger KI-Vision
Umsetzung eines eigenen KI-Use-Cases mit Unterstützung durch KI-Engineers aus den KI-Regionalzentren
Aufbau interner Kompetenz zur eigenständigen Auseinandersetzung mit KI-Technologien

Einbindung in das starke Transferzentren-Netzwerk und Austausch mit gleichgesinnten Unternehmen

Um diese Ziele zu erreichen, wurde ein neunmonatiges Programm konzipiert. Das Programm verbindet ein Hands-On KI-Curriculum, um intern technisches Know-How zur Entwicklung von KI-Anwendungen aufzubauen, die Umsetzung eines eigenen KI-Anwendungsfalls im eigenen Projektteam und mit Unterstützung erfahrener KI-Engineers sowie die strategische Begleitung der teilnehmenden Unternehmen.

Teilnehmende Firmen werden von erfahrenen KI-Entwicklerinnen und -entwicklern begleitet, die besonderes Augenmerk auf den Wissenstransfer legen. Es soll sichergestellt werden, dass die Unternehmen auch nach Abschluss des Programms selbstständig in der Lage sind, die innovativen KI-Anwendungen langfristig zu betreiben und weiterzuentwickeln. Das Team begleitet die Teilnehmenden neben dem Aufbau der passenden technischen KI-Infrastruktur auch bei der Entwicklung einer langfristigen KI-Vision sowie der organisationalen und prozessualen Verankerung der KI-Aktivitäten im Unternehmen.

Neunmonatiges Programm mit Fokus auf KI Curriculum, KI Anwendungsfälle und KI Vision

Einige beispielhafte Inhalte finden Sie unten.

Ausschnitt aus der Bewertung des KI Reifegrades

KI Maturity Assessment

Auf Basis eines umfassendes Reifegradassessments wird über zehn Dimensionen der KI-Reifegrad Ihres Unternehmens erhoben und Verbesserungspotenziale abgeleitet.

Darstellung einer Programmiersprache als Beispiel für KI Lernmaterial

KI-Curriculum

Unsere KI-Engineers unterstützen Ihre Mitarbeiter dabei, mit Hilfe bereitgestellter Lehrmaterialien unternehmensinternes technisches KI-Know-How aufzubauen - denn nur so können Sie eigene Anwendungsfälle langfristig selber entwickeln und betreuen.

Zusammenarbeit eines Ingenieur Projektteams

KI Engineering

Ein gemeinsames Projektteam bestehend aus Ihren Mitarbeitern und KI-Engineers aus den KI-Regionalzentren arbeitet neun Monate an einem KI Use-Case in Ihrem Unternehmen - mit dem Ziel am Ende gemeinsam eine lauffähige KI-Anwendung entwickelt zu haben.

Vernetzung von Menschen bei Veranstaltungen

KI Start-Ups und Partner

Durch Zugang zu Veranstaltungen und Connects zu Start-ups erhalten Sie Zugang zu spannenden Partnern aus der Start-up-Welt und anderen Unternehmen, die sich mit der KI-Anwendung befassen - so bauen Sie ein wertvolles Netzwerk aus Kontakten in der KI-Welt aus, auf die sie zurückgreifen können.


Fragen zum Programm?

Das Programm wird von der appliedAI Initiative konzipiert. Neben der appliedAI Initiative setzt das Regensburg Center for Artifical Intelligence das Programm operativ um.

Mehr zu den beiden bayerischen KI-Regionalzentren finden Sie hier:

KI-Regionalzentren